Erfolglose Suche

TÜRKEI III 05.12.2016

Die Straße entlang der Küste ist zweispurig und gut. Bei starkem Regen und Wind, sogar zeitweise mit Schnee, schaffen wir noch 400 Kilometer.

 

Ein klarer Himmel mit schönem Sonnenaufgang über dem Meer zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Sonne haben wir bitter nötig! Doch es ist kalt. Die Pfützen sind gefroren, die Berge angezuckert.
Beim Spaziergang am Strand, merken wir, dass sogar der Sand gefroren ist. Cosmo findet einen Freund zum herum toben. Dieser ist auch schwarz-weiß, da müssen wir ganz genau hin schauen, um die beiden auseinander zu halten.
In Samsun wird unsere SIM-Karte nach langer Diskussion wieder aktiviert.
Mit Bärenhunger lassen wir uns in einer türkischen Dönerbude verköstigen und erhalten prompt einen Strafzettel. Gelassen wird dieser als Erinnerung aufbewahrt. 

Das Schwarze Meer haben wir heut morgen bei Samsun verlassen, auf dem Weg in die Berge, wieder auf der Suche nach Schnee. Robert hat herausgefunden, dass ein Skigebiet geöffnet sei und ist nicht mehr zu halten. Die traurige Enttäuschung dann vor Ort. Leider öffnet es erst in 2-3 Tagen, also wieder mal Fehlanzeige.
Beim Versuch zu parken, ist der Schnee dann doch tiefer wie erwartet. Nicht nur die Freude der Helfer, die wie gerufen plötzlich auftauchen, war groß. Ruck zuck und ohne buddeln, steht der ROTZi wieder auf der Straße.
Auf dem Weg zurück zur Autobahn, wird die schneebedeckte Straße plötzlich sehr steil. Im ersten Gang mit Motorbremse rutscht plötzlich der ganze Bus nur noch geradeaus. Haftungsabriss ohne Bremsen. Uns stockt der Atem. Machtlos sehe ich zu, wie sich der Graben nähert. Robert rettet die Situation, in dem er beherzt kurz Gas gibt. Erstmal geschafft! Der örtliche Winterdienst verfolgt ein sehr lukratives Geschäftsmodell: Plötzlich rast uns ein Traktor hinterher, welcher in einer Streuvorrichtung Kies geladen hat. Er stoppt uns, quatscht uns voll und teilt uns mit, dass die Straße noch steiler wird. Doch er hat die Lösung für all deine Probleme: Schneeketten, brandneu, original verpackt nur für dich zum Sonderpreis! Statt Kies zu streuen unterbreitet er allen hilflosen Autofahrern dieses unwiderstehliche Angebot. Lachend bewundern wir diesen Sinn fürs Geschäft und kehren einfach um. Mit Luft-Ablassen erreichen wir die geräumte Autobahn.

Früh brechen wir am Rastplatz auf. Heute schaffen wir es nach Griechenland.

schöne Begrüßung
ÜN 355 in Samsun
kurz fest gesteckt
Picknick
Europa in Sicht
Bosporus-Brücke
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.